Holunderlikör
13 Oktober 2017

Lernbüros eröffnet!

Nun ist es endlich soweit. Seit Schulbeginn arbeiten die Schülerinnen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Mensch&Umwelt in Lernbüros.

Die neue Lernkultur fasst Fuß. In Lernbüros entscheiden die Schülerinnen selbst, welche Lernbausteine sie wann und wie  erarbeiten wollen. Sobald sie die Inhalte gefestigt haben, bestimmen sie selbst, wann sie den notwendigen Leistungsnachweis erbringen und übernehmen somit zusätzliche Verantwortung für ihren eigenen Lernfortschritt.

Die Schülerinnen haben verschiedene Herangehensweisen.  Manche sind  schnell und konsequent, andere brauchen hingegen mehr Zeit, um  einen Lernbaustein zu absolvieren, doch alle zeigen große Freude am selbstständigen Lernen.

Katharina aus der 2. Klasse fasst das Arbeiten in Lernbüros so zusammen: „ Ich finde es sehr toll, dass man sich die Stunden selbst einteilen kann. Dadurch wird man selbstständiger und lernt auch besser, da man sich den Lernstoff selber erarbeitet.“

Was die Schülerinnen teilweise vermissen, das ist das Lernen in der Klasse im herkömmlichen Sinn. Die  Lehrpersonen begleiten die Schülerinnen nichtsdestotrotz weiterhin in ihrem Lernprozess und stehen ihnen nun in einer neuen Rolle als Lernbegleiter bzw. Tutor zur Verfügung.