Adventzauber
16 November 2018
Alte Untertasse, neue Aufgabe
27 November 2018

Schülerinnen der 2. Klasse  präsentieren ihr Projekt „Bewusst und umweltbewusst Waschen“

Wir, die Schülerinnen der 2. Klasse der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Neumarkt, haben gemeinsam mit TriadeBio und Ethika Organic Fashion am Projekt „Bewusst und umweltbewusst Waschen“ gearbeitet. Wir haben uns dabei mit dem Thema Wäsche – Kleidung und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Als Einführung haben wir einige Kurzfilme angeschaut und uns mit der Frage; „Was hat unsere Kleidung mit den Global Goals zu tun?“ befasst.

Unsere Kleidung entspricht eigentlich gar nicht den Zielen der Global Goals; denn unsere Kleidung wird von Arbeitern hergestellt, die hungern, schlecht behandelt werden und für die Arbeit die sie leisten nicht gerecht bezahlt werden. Und das alles nur, damit wir etwas zum Anziehen haben, wobei die meisten Sachen schon nach einem Jahr wieder auf dem Müll landen.

Die Arbeiter müssen viele Stunden am Tag arbeiten und haben fast kein Essen, was wir uns nicht vorstellen können. Bei der Herstellung von Jeanshosen werden giftige Substanzen einfach so in den Ozean befördert. Die Jeans werden mit einem feinen Sand besprüht und die Arbeiter, die dafür verantwortlich sind, atmen diesen feinen Sand ein, werden krank oder sterben sogar. Markenkleidung ist nicht besser als „billige“ Kleidung, denn sie wird gleich produziert. Für die Herstellung von Kleidung werden auch Kinder, die eigentlich in die Schule gehen sollten, gezwungen zu arbeiten. Unsere Kleidung wird um die ganze Welt geflogen bis sie bei uns in den Läden landet.

Jeder Mensch sollte das Recht haben ein gutes friedliches Leben zu führen. Wir sollten alle darauf achten, wie die Produkte hergestellt werden, die wir kaufen.

Frau Helene Ortler hat uns zudem einen Einblick in die Naturfasern gegeben, sowie die Sichtweise für hochwertige Kleidung, welche nach ökologischen, sozialen und nachhaltigen Kriterien hergestellt wird, nahegebracht.

Nachdem wir uns mit den Inhaltsstoffen der herkömmlichen Waschmittel befasst haben, hat uns Frau Hillebrand Ariane die Vorzüge der ökologischen Waschmittel veranschaulicht.

Der Abschluss des Projektes fand an der Fachschule statt, wo alle Interessierten Anregungen zum Kauf von fairer Kleidung und Tipps zum bewussten und nachhaltigen Waschen mitnehmen konnten.