Sitzunterlagen selbst gefilzt
11 November 2020
Mooskugeln für Advent und Weihnachten
30 November 2020

Hanfcannelloni-Schnecke mit Almkäsefonduta und Radicchio – Nussbutter

für 4 Personen

 

120 g Weizenmehl

80 g Hartweizenmehl

50 g Hanfmehl

2 Eier

1 EL Olivenöl

1-2 EL lauwarmes Wasser

 

160 ml Milch

100 ml Sahne

40 g Butter

40 g Mehl

Salz, Muskatnuss, bunter Pfeffer

150 g Almkäse (z.B. Sextner), geraspelt

1 Eigelb

 

100 g Butter, gebräunt

2 EL gehackte, geröstete Haselnüsse

4 EL Radicchio, feine Streifen

 

  1. Aus den verschiedenen Mehlsorten, Ei, Öl und Wasser einen geschmeidigen, nicht zu weichen Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und mind. ½ Stunde ruhen lassen.
  2. Inzwischen die Butter schmelzen lassen, Mehl im Sturz dazugeben und einrühren. Milch und Sahne in einem Mal zugießen und kräftig rühren. Käse unterrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Eigelb einrühren und die Füllung kühl stellen.
  3. Aus dem Nudelteig ca. 50 x 8 cm große Rechtecke ausrollen. Die Fondutafüllung mit Hilfe eines Spritzbeutels mittig, der Länge nach aufspritzen. Teigränder anfeuchten, Teigblatt der Länge nach verschließen und zur Schnecke rollen. In ausreichend Salzasser ca. 5 min. kochen.
  4. Mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben, mit brauner Butter, Haselnüssen und Radicchio garniert servieren.