Alle auf die Piste
26 Februar 2019
Beautytipps aus erster Hand
27 Februar 2019

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ mit diesem Satz zogen am Freitag, den 15. Februar geschätzte 3000 Schülerinnen und Schüler durch Bozen, unter ihnen auch Schülerinnen der Fachschule Neumarkt um sich aktiv für das Klima zu engagieren.

Was hat dich bewogen am Schülerstreik teilzunehmen?

Es geht um unsere Zukunft. Wir möchten a vor allem auch unseren Kindern eine saubere und lebenswerte Welt weitergeben. Wir dürfen mit der Welt nicht so umgehen, als hätten wir eine zweite. Ich möchte nicht in einigen Jahren meinen Enkelkindern erklären müssen, was ein Schneemann ist. Durch diesen Schülerstreik wurde mir erst bewusst, was jeder Einzelne gegen den Klimawandel machen kann. Ich bin der Meinung, dass jeder von uns einen Schritt in ein umweltbewussteres Leben machen kann, nicht nur die Politiker.

Du hast zum ersten Mal an einer Kundgebung teilgenommen. Was bleibt dir in Erinnerung?

Von Minute zu Minute kamen immer mehr Menschen und irgendwann waren wir so viele, dass die Straßen von Schülern blockiert waren. Wir waren so viele, dass wir natürlich nicht sehr schnell voran gekommen sind. So hatte ich Zeit, alle Plakate zu bewundern. Bei ganz vielen hat man gesehen, dass richtig viel Liebe hineingesteckt wurde. Auch ich und meine Freundinnen hatten verschiedene Plakate vorbereitet. Ich bin heute sehr froh, an dieser Veranstaltung teilgenommen zu haben. Natürlich ist mir klar, dass einige unter uns nur teilgenommen haben, um Schule zu schwänzen, aber großteils war und ist uns Jugendlichen dieses Thema sehr wichtig. Alleine schon die Teilnahme am Streik hat zum Nachdenken angeregt.