Tiramisú – Torte
9 April 2019
Aktionstage für Mittelschulen
16 Mai 2019

Eine Gruppe engagierter Lehrpersonen aus verschiedenen Oberschulen Österreichs (Wien, Bregenz, Innsbruck, Ybbs, Hetzendorf) besuchte uns Ende März an der Fachschule, um sich über reformpädagogische Erfahrungen auszutauschen. Das Cool-Impuls-Zentrum ist ein österreichisches Lehrer/innen- Netzwerk, das sich auch über die Landesgrenzen hinweg, nach Deutschland ausstreckt. Das Cool-Impuls-Zentrum wurde auch auf unsere Schule aufmerksam und meldete sich zu einem Schulbesuch an, da man von der neuen gelebten Lernkultur, u.a. selbstorganisiertes Lernen in Lernbüros, Projektunterricht, Projekt Verantwortung, Aufbau sozialer Kompetenzen, Praxisunterricht, erfahren hatte.

Nach den Hospitationen in den Lernbüros waren unsere österreichischen Kollegen nur noch begeistert, wie entspannt und ruhig die Lernatmosphäre an der Schule ist und wie konzentriert die Schülerinnen im selbstgesteuerten Lernprozess an fachlichen Inhalten arbeiten. „Genau diese positive Energie nimmt man nach Schulbesuchen gern an die eigenen Schulstandorte wieder mit.“, teilte uns ein Kollege aus Innsbruck enthusiastisch mit.

Gemeinsam tauschte man sich anschließend über Erfahrungen mit den pädagogischen Schul- und Unterrichtskonzepten an den jeweiligen Schulstandorten aus. Auch wir konnten vom Schulbesuch neue Impulse für unsere Schulentwicklung gewinnen und werden unsere Kontakte zu den Partnern aus unserem Nachbarland weiterhin pflegen.