Agrotourismus


Gäste umsorgen
regionale Gerichte zubereiten
Angebote gestalten
landwirtschaftliche Produkte vermarkten

Fachkraft für Agrotourismus

Die Fachkraft für Agrotourismus arbeitet selbständig. Sie hat viel Freiraum für Kreativität und kann ihre eigenen Ideen verwirklichen. Zu ihren möglichen Aufgabenfeldern zählen: Gäste empfangen und beherbergen, regionale Gerichte zubereiten und servieren, für ein angenehmes Ambiente sorgen, den Gästen Erlebnisse bieten und regionale Produkte und Angebote gestalten und vermarkten. Die Fachkraft für Agrotourismus ist in Urlaub-auf-dem Bauernhof-Betrieben, Direktvermarktungsbetrieben oder im Tourismusbereich tätig.

Neu! Mit dem Abschluss als Fachkraft für Agrotourismus erwerben die Jugendlichen die Eignung zur Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Abschluss Berufsbefähigungszeugnis

Fachkraft für Agrotourismus

  • Befähigt zur Führung eines Urlaub-auf dem Bauernhof-Betriebes oder eines anderen gastgewerblichen Betriebes
  • Voraussetzung für den Besuch des 4. Jahres an den Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung